X

Fünftes Skript

«zen identität von innen und aussen konzentration ist öffnung zum unbekannten»

«reise nach japan ortsveränderung ist freiheit eigener Interpretationen»

«studium der kalligrafie ist ästhetische mitteilung des konkreten überlagerungen von orten erzeugt wirkung»

Hommage an Fernand Schmutz 1942-2019, Kunstmaler aus Bern

Das ganze Faltbild
1. Teil Frühling
3. Teil Herbst
2. Teil Sommer
4. Teil Winter
Kassette Japan
Linoldruck > Der Garten der blauen Steine > 1998
Linoldruck > Der Grosse Drachenplak > 1998
Linoldruck > Der Tempel der grossen Leere > 1998

Ähnlich der Tunisreise von Paul Klee bedeutet der 4-jährige Aufenthalt in Kyoto für Fernand Schmutz das Einringen in die Zeichenwelten der Zen-Phliosophie und der Fertigkeiten des Holzschnittes, was später zu einer eigens entwickelten Technik des Überdruckens und Überlagerns von Linolschnitten führte.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close